OrteTopthema

Baubeginn in der Flurneuordnung Ehrstädt

0
Spatenstich Ehrstaedt 1
Spatenstich in Sinsheim-Ehrstädt. ©LRA

Wege- und Wasserbau sowie ökologische Strukturverbesserungen in der Feldflur haben begonnen

In der Flurneuordnung Sinsheim-Ehrstädt hat am 14. April 2023 ein symbolischer Spatenstich stattgefunden. Unmittelbar nach der Übergabe des Förderbescheides durch das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg (LGL) am 4. November 2022 wurde der Auftrag zur Herstellung und Modernisierung der wesentlichen gemeinschaftlichen Anlagen wie Feldwege und Gräben öffentlich ausgeschrieben und im Februar 2023 durch Beschluss des Vorstands der Teilnehmergemeinschaft an die Firma Klaus Reimold GmbH aus Gemmingen vergeben.

Im Zuge der Baumaßnahme soll das Feldwegenetz für die landwirtschaftlichen Maschinen hinsichtlich Tragfähigkeit und Ausbaubreite modernisiert werden. Hierzu werden rund elf Kilometer Wege ausgebaut, ein Großteil davon auf bereits bestehenden Wegen. Im Gegenzug werden rund fünf Kilometer nicht mehr benötigte Wege rekultiviert. Beim Wasserbau werden Verbesserungen durch neue und zum Teil größere Rohre an Bachquerungen sowie die Erneuerung eines zugewachsenen Grabens und die Öffnung eines verdolten Gewässerabschnitts erzielt. Als Ausgleichsmaßnahmen und zur zusätzlichen ökologischen Strukturverbesserung sind Biotopvernetzungen durch Saumstreifen und Gehölzpflanzungen geplant. An zwei Stellen im Flurneuordnungsgebiet sollen außerdem Feuchtmulden das Niederschlagswasser speichern und speziell in den trockenen Frühjahrs- und Sommermonaten von den Tieren genutzt werden können. Entlang von Gewässern werden nach Abschluss des Wegebaus Hochstaudenfluren angelegt. Für die Naherholung sind Rundwege für Spaziergänger vorgesehen, die später durch einen Lehrpfad und Sitzbänke ergänzt werden sollen.

Die Neugestaltung wurde in den vergangenen Jahren vom Amt für Flurneuordnung des Rhein-Neckar-Kreises mit dem Vorstand der Teilnehmergemeinschaft als Vertreter der Grundstückseigentümer und der Stadt Sinsheim erarbeitet. Im Planungsprozess haben unter anderem eine Flussgebietsuntersuchung und ein Artenschutzgutachten zu Umplanungen geführt. So sollen durch die Flurneuordnung die Flächen für zwei von der Stadt Sinsheim geplante größere Rückhaltungen zum Hochwasserschutz bereitgestellt werden. Ferner werden durch mehrere Anpassungen der Planung Eingriffe in die Lebensräume von geschützten Tierarten wie Zauneidechsen, Vögeln, Fledermäusen und Faltern vermieden oder durch Bauzeitenbeschränkungen minimiert.

Das Land Baden-Württemberg und der Bund fördern die Flurneuordnung mit rund einer Million Euro. Der verbleibende Eigenanteil wird von der Stadt Sinsheim mit 283.500 Euro als freiwilliger Beitrag unterstützt, sodass auf die etwa 180 Grundstückseigentümer noch rund 30.000 Euro entfallen.

Beim Spatenstich zeigten sich alle Anwesenden sichtlich erfreut über den Baubeginn. Der Vorstandsvorsitzende der Teilnehmergemeinschaft, Thomas Strauß, blickte positiv auf die Arbeit der vergangenen Jahre zurück und wünschte sich einen reibungslosen Bau in den nächsten Monaten, durch den sich das Landschaftsbild um Ehrstädt für alle sichtbar verändern wird. Amtsleiter Andreas Neubert vom Amt für Flurneuordnung bedankte sich beim Vorstand der Teilnehmergemeinschaft und der Stadt Sinsheim für die zielgerichtete und vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünschte ihnen und der Baufirma Klaus Reimold GmbH für die Baumaßnahmen, die bis zum Herbst abgeschlossen werden sollen, gutes Gelingen. Ortsvorsteher Frank Wintterle äußerte sich ebenfalls zuversichtlich über die zu erwartenden Strukturverbesserungen für Ehrstädt. Insbesondere galt sein Dank den Mitgliedern vom Vorstand der Teilnehmergemeinschaft, die durch ihre ehrenamtliche Tätigkeit oft viel Zeit und Engagement aufbringen.

Weitere Informationen zum Flurneuordnungsverfahren sind unter www.lgl-bw.de/3141 zu finden.

Spatenstich Ehrstaedt 1

Spatenstich in Sinsheim-Ehrstädt. ©LRA

Quelle: Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis

Redaktion
Senden Sie uns Ihren Beitrag oder Veranstaltungshinweis mit Klick auf den Button gerne zu.

Rückmeldung an den Autor?

Fehler entdeckt? Feedback? Jederzeit gerne per Mail oder telefonisch.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zu Orte