Neckarbischofsheim

Freibad Neckarbischofsheim im Rennen um den Deutschen Nachbarschaftspreis

0
Roederer MdL Schwimmbad Nbh2 e1689163994653
©Hamers

„100 Kilo Pommes“ und was es damit auf sich hat

Jedes Jahr zeichnet die nebenan-Stiftung besonders gelungene Projekte gemeinschaftlichen Engagements aus. Solidarität und Gemeinsamkeit vor Ort sind dabei die Schwerpunkte, die ein Projekt förderfähig machen.

Die große Nähe zu den Werten der Sozialdemokratie war der Grund, dass Jan-Peter Röderer entsprechende Projekte in seinem Wahlkreis gesucht hat und in Neckarbischofsheim fündig wurde. Gemeinsam mit der Neckarbischofsheimer SPD um ihren jungen Vorsitzenden Can Yildirim sowie dessen Stellvertreter Gerhard Balner, machte man sich also auf, sich im Detail anzuschauen, was im August-Schütz-Freibad ehrenamtlich geleistet wird.

Wenige Tage später traf der Eberbacher Parlamentarier Jan-Peter Röderer sich dann mit Martina Wanke und Karin Bender vom TV09 Neckarbischofsheim und zeigte sich schnell überzeugt: „was hier ehrenamtlich geleistet wird, ist wahrlich außergewöhnlich“ so Röderer – und weiter: „Ich sehe in meiner Arbeit im Wahlkreis viele wunderbare Beispiele, wie man den SPD-Claim `Zusammenhalt und Zuhause` mit Leben füllen kann. Aber da hier ist wirklich was Besonderes und hätte den Preis mehr als verdient!“.

Nicht nur beim jährlichen Schwimmbadfest zeigt sich, welch enormer Zahl an helfenden Händen es bedarf, um das alles zu stemmen. Alleine 17 Bademeister, die sich als Rettungsschwimmer und Ersthelfer ständig fortbilden müssen. Dazu unzählige Freiwillige, die den Dienst in ihrer Freizeit am Wochenende wahrnehmen. Von all den Menschen, die das ganze Jahr mit ihrem Einsatz und ihren Spenden dabei sind, ganz zu schweigen.

Auch den Vertretern der lokalen Wirtschaft, die durch ihr Sponsoring einen wichtigen Beitrag leisten, ist man dankbar und machte sogleich vor der neuen Spendentafel ein Bild mit dem hohen Besuch.

Das Preisgeld würde man am liebsten in einen neuen Wassersauger investieren. Ebenso wichtig wie das Preisgeld findet die örtliche SPD aber auch die Anerkennung, die der Preis für die Fleißigen Helfer um Wanke und Bender bedeuten würde. „Dass hier jährlich zahllose junge Menschen die Gelegenheit das Schwimmen zu lernen, ist dem großartigen Einsatz der Ehrenamtlichen zu verdanken. Gerade heute, wo immer mehr Kinder nicht schwimmen können und immer wieder auch Kinder zu uns flüchten müssen, die nicht gelernt haben zu schwimmen, ist es von unschätzbarem Wert für Neckarbischofsheim, das Freibad zu haben“ so Can Yildirim, der 19-jährige Vorsitzende der SPD Neckarbischofsheim.

„Durch die Nähe zu gleich drei Schulen, werden hier fast 1500 Kinder und Jugendliche mit einem tollen Angebot versorgt“ freut sich Martina Wanke.

Und um da Rätsel zu lösen: die 100-Kilo-Marke wurde beim Pommes-Verkauf beim diesjährigen Schwimmbadfest mit Leichtigkeit geknackt. Sehr zur Freude des Vereins. „Natürlich wäre es uns eine Ehre, in Berlin das August-Schütz-Bad beim Deutschen Nachbarschaftspreis vorstellen zu dürfen. Aber selbstverständlich planen wir finanziell wie jedes Jahr so, dass wir durch Aktionen, Spenden und geleistete Arbeitsstunden, das Schwimmbad mit einem sehr geringen Defizit betreiben können. Das ist kein Vergleich zu anderen Kommunen“ waren sich Wanke und Bender einig.

Bei leckerem Kaffee und dem preiswertesten Eis weit und breit saß man beim „Snack Jack“ noch ein Weilchen beisammen und tauschte sich aus, was getan wird und was künftig nötig wird. Die Bewirtung am Kiosk ist ein großer Pluspunkt für das Schwimmbad und ermöglicht zugleich ein noch besseres Miteinander der Gäste, freuten sich alle Anwesenden über den tollen Service und das große Angebot. Dass für die Burger, die dort angeboten werden, Gäste gerne mal 30 Kilometer weit fahren, findet man dort zwar wenig nachhaltig (zumal man auch einen Lieferdienst hat und dann auf der gleichen Strecke gleich mehrere Kunden versorgen kann) – aber geschmeichelt ist man natürlich schon: „das Lob und das Lächeln unserer zufriedenen Kunden jeden Alters ist unser größter Lohn“ fasst Claus Reimann als einer der Chefs die Philosophie von Snack-Jack zusammen.

SPD-Landtagsabgeordneter Röderer (SPD) unterstützt Bewerbung

Mit der gegenseitigen Zusage, sich auf dem Laufenden zu halten und das Projekt auch künftig zu unterstützen, verabschiedete man sich dann und bedankte sich beim Landespolitiker Röderer dafür, dass er sich die Zeit genommen hat, sich vor Ort zu überzeugen, was für ein würdiger Preisträger Neckarbischofsheim wäre.

Roederer MdL Schwimmbad Nbh2

©Hamers

Quelle: Daniel Hamers

Redaktion
Senden Sie uns Ihren Beitrag oder Veranstaltungshinweis mit Klick auf den Button gerne zu.

Rückmeldung an den Autor?

Fehler entdeckt? Feedback? Jederzeit gerne per Mail oder telefonisch.

Das könnte Sie auch interessieren