LebenSinsheim

Neue Qualifizierung zur Inklusionsbegleitung startet in Sinsheim

0

Kinder mit Behinderungen und Einschränkungen haben ein Recht auf Teilhabe. Das gemeinsame Spiel und Lernen aller Kinder ist eine zentrale Bildungsaufgabe von Kindertageseinrichtungen. Im Spiel und im gemeinsamen Tun können Kinder sich begegnen, voneinander lernen, miteinander in Beziehung treten, Freude (am Spiel) entwickeln, Gemeinsamkeiten und Unterschiede kennenlernen und vieles weitere. Für Kinder mit Behinderung und die anderen beteiligten Kinder ist eine Unterstützung im pädagogischen Alltag wichtig. Darauf haben sie Anspruch.

Erwachsene mit entsprechenden Aufgaben und Qualifizierung können entscheidende Beiträge dazu leisten, dass das Zusammensein von Kindern mit und ohne Behinderung gelingen kann.

Zentrale Eigenschaften und Voraussetzungen dafür sind Lernbereitschaft, Offenheit, sich auf Menschen einzulassen und das zu begleitende Kind zielgerichtet zu unterstützen.

Personen, die als Inklusionsbegleitung in Sinsheim und Umgebung tätig sein wollen, können sich mit dieser Qualifizierung zur begleitenden Hilfe weiterbilden. Die Qualifizierung möchte dabei unterstützen, dass die Inklusionsbegleiter Kinder in der Lebenswelt “Kita” begleiten können. Die Einsatzmöglichkeiten wurden in den letzten Jahren ausgeweitet. Auch die Möglichkeiten der Vergütung wurden verbessert.

Bereits 2014 und 2015 konnten erfolgreich Inklusionsbegleiter-Schulungen in Sinsheim angeboten werden. Damals machte dies eine Förderung durch die Baden-Württemberg-Stiftung und die Paul-Lechler-Stiftung möglich.

Die Neuauflage wird durch eine Kooperation mit der aim Akademie Heilbronn möglich. Fachdozenten der aim kommen nach Sinsheim und bieten diese Qualifizierungsmaßnahme an zehn Samstagen verteilt auf das Jahr 2022 an. Zusätzlich ist eine Hospitation in einer Kindertageseinrichtung oder eine Einrichtung der Behindertenhilfe vorgesehen.

Die Teilnahme ist dank einer großzügigen Spende der Dieter Schwarz Stiftung kostenlos. Interessierte erhalten weitere Informationen zu den Inhalten bei Christian Johannsmann, Tel. 07131 39097-361, E-Mail: johannsmann@aim-akademie.org oder Nicole Mader, Tel. 07131 39097-353 Email: mader@aim-akademie.org und zum Ablauf bei    Inge Baumgärtner, Stadt Sinsheim, Integrationsbeauftragte, Tel. 07261 404-163 E-Mail: integration@sinsheim.de
Hier können Interessierte die Anmeldeunterlagen erhalten.

Die Ausschreibung mit Anmeldungsformular findet sich auf der städtischen Homepage www.sinsheim.de

Quelle: Stadt Sinsheim

Kommentare

Kommentarbereich geschlossen.

Login/Sign up