Leben

Rekuperation: Wie E-Autos Energie zurückgewinnen

0
Kfz-Versicherungen werden 2024 teurer. Jetzt noch vergleichen und sparen.

Elektroautos sind effizienter als Verbrennerfahrzeuge. Ein wichtiger Faktor dafür ist die Rekuperation, also die Energierückgewinnung beim Bremsen. Der ADAC hat die Effizienz und Vorteile der Rekuperation in einer umfangreichen Untersuchung unter die Lupe genommen.

Wie funktioniert Rekuperation?

Bei herkömmlichen Autos wird die Bewegungsenergie beim Bremsen in Wärme umgewandelt. Bei Elektroautos hingegen kann der Elektromotor als Generator genutzt werden und die Bewegungsenergie in elektrische Energie zurückverwandeln. Diese Energie wird dann im Akku gespeichert und kann später wieder zum Fahren genutzt werden.

Welche Faktoren beeinflussen die Rekuperation?

Die Rekuperationsleistung hängt von drei Faktoren ab:

  • Gewicht: Je schwerer ein Auto ist, desto mehr Energie kann beim Bremsen zurückgewonnen werden.
  • Elektromotor: Ein leistungsstarker Elektromotor kann mehr Energie erzeugen als ein schwächerer Motor.
  • Akku: Der Akku muss groß genug sein, um die rekuperierte Energie aufzunehmen.

Wie viel Energie kann zurückgewonnen werden?

Der ADAC hat zwei Elektroautos auf einer Teststrecke im Voralpenland getestet. Der Dacia Spring hat auf der Bergabfahrt 7,1 kWh/100 km Energie zurückgewonnen. Der BMW i7 kam sogar auf 26,3 kWh/100 km.

Im Stadtverkehr ist das Rekuperationspotenzial am größten. Der ADAC hat im Rahmen von Green NCAP-Messungen festgestellt, dass E-Autos im Stadtverkehr durchschnittlich 30 Prozent der Energie zurückgewinnen können. Spitzenreiter ist der Nio ET7 mit 31 Prozent, Schlusslicht der Dacia Spring mit 9 Prozent.

Vorteile der Rekuperation:

  • Effizienzsteigerung: Die Rekuperation kann den Verbrauch von Elektroautos deutlich senken.
  • Feinstaubreduzierung: Da die mechanische Bremse seltener benutzt wird, sinkt die Feinstaubbelastung durch Bremsenabrieb.
  • Längere Lebensdauer der Bremsen: Die Bremsen verschleißen weniger und halten daher länger.

Tipps für Elektroauto-Fahrer:

  • Vorausschauend fahren: Nutzen Sie die Rekuperation bewusst, um Energie zurückzugewinnen.
  • One-Pedal-Driving: Nutzen Sie den One-Pedal-Modus, um das Auto durch Gaswegnahme abzubremsen.
  • Rost vorbeugen: Bremsen Sie regelmäßig mit der mechanischen Bremse, um Rost vorzubeugen.
Redaktion
Senden Sie uns Ihren Beitrag oder Veranstaltungshinweis mit Klick auf den Button gerne zu.

Rückmeldung an den Autor?

Fehler entdeckt? Feedback? Jederzeit gerne per Mail oder telefonisch.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zu Leben