0
Mitmachaktionen für Klein und Groß

Das Landratsamt als gesichtslose Behörde? Dass dem nicht so ist, davon konnten sich am Samstag (8. Juli) zahlreiche Besucherinnen und Besucher beim Tag der offenen Tür im Hauptgebäude in Heidelberg selbst überzeugen. Der Rhein-Neckar-Kreis feierte bei bestem Wetter mit viel Sonne und blauem Himmel ein rauschendes Fest anlässlich des 50-jährigen Kreisbestehens. Kein Wunder, dass das Fazit des Hausherrn und Gastgebers, Landrat Stefan Dallinger, positiv ausfiel: „Die vielen fröhlichen Gesichter um mich herum haben mir gezeigt, dass die Menschen hier eine tolle Geburtstagsparty mit uns gefeiert haben. Unsere Ämter, Stabsstellen und Einrichtungen konnten eindrucksvoll zeigen, für was sie zuständig sind und was sie für die Menschen im Landkreis alles leisten.“

Und wie es sich für eine gute Party gehört, gab es auch viel Musik, gut gelaunte Gäste und leckeres Essen. Auf dem Platz zwischen den Stadtwerken und dem Landratsamt stand eine Bühne samt Festzelt, welches nicht nur aufgrund des Schattens an diesem heißen Sommertag zum Verweilen einlud. Auch das abwechslungsreiche Bühnenprogramm und die Festmeile in der Alten Eppelheimer Straße sorgten dafür, dass rund ums Landratsamt immer ordentlich was los war.

Nach dem gelungenen Fassanstich von Landrat Stefan Dallinger und Welde-Chef Max Spielmann – kein Tropfen ging daneben – lud Dallinger in seiner Begrüßung dazu ein, den Tag der offenen Tür zu nutzen und sich im Landratsamt umzusehen. „Hier arbeiten kompetente, gut ausgebildete und engagierte Menschen, die unsere Heimat nach vorne bringen“, warb der Landrat für seine Behörden und verteilte ein Lob an die Mitarbeitenden. Wie vielfältig deren Arbeit ist, zeigte sich im Hauptgebäude: Auf fünf Ebenen präsentierten sich Ämter, Stabsstellen und Einrichtungen des Rhein-Neckar-Kreises und luden zu zahlreichen Gewinnspielen und Mitmachaktionen ein.

So konnte man sich etwa im Foyer beim Amt- und Landwirtschaft selbst kleine Saatkugeln für den heimischen Garten herstellen und mit nach Hause nehmen. Apropos Geschenke: Die wurden an diesem Tag reichlich verteilt und fanden bestens Anklang. Renner waren die witzigen Minikuchen und natürlich das eigens von der Welde-Brauerei produzierte Jubiläumsbier sowie die leckere alkoholfreie Fassbrause, die angesichts der Temperaturen besonders gefragt war. Viele nahmen die Flaschen im typischen Welde-Design auch gerne als Andenken mit nach Hause. Eine witzige Erinnerung war sicherlich auch das Foto auf dem Chefsessel – wer wollte, konnte einen Blick ins Büro des Landrats werfen, sich auf seinen Stuhl setzen und fotografieren lassen. Hoch im Kurs bei den jüngsten Besucherinnen und Besuchern standen natürlich die Hüpfburg und der benachbarte Stand, wo Mitarbeitende der Jugendhilfeeinrichtung des Kreises (Stift Sunnisheim) die Kinder schminkten sowie auf Wunsch witzige Glitzer-Tattoos aufklebten. Bewundernde Blicke zogen auch die Fahrzeuge der Feuerwehr und der Straßenmeisterei auf sich.

Wer angesichts der vielen interessanten Informationen, die es an den Ständen gab, eine kleine Pause einlegen wollte, konnte dies entweder bei Kaffee und Kuchen in der Cafeteria im 5. OG tun oder draußen bei einem der Essens- und Getränkestände. Als am späten Nachmittag die letzten Klänge der Freddy Wonder Combo verstummt waren, bedankte sich Landrat Dallinger bei Rosa Omeñaca Prado für die Moderation des Programms und besonders bei allen Mitarbeitenden, die zu diesem tollen Tag der offenen Tür beigetragen hatten.

INFO

Viele weitere Bilder gibt es unter https://flic.kr/s/aHBqjALRZa

Quelle: Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis

Redaktion
Senden Sie uns Ihren Beitrag oder Veranstaltungshinweis mit Klick auf den Button gerne zu.

Rückmeldung an den Autor?

Fehler entdeckt? Feedback? Jederzeit gerne per Mail oder telefonisch.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zu Orte