BlaulichtSinsheim

Hybrid-Ferrari bei Testfahrt geschrottet

0

Es muss wohl kurz nach Mitternacht gewesen sein als der noch geheime Sportwagen auf der wenig befahrenen Kreisstraße zwischen den Ortschaften Hoffenheim und Balzfeld richtig Stoff gibt. Davon zeugt später nur noch eine völlig demolierte Front und zahlreiche Trümmer auf der Straße. Der Fahrer des Hybrid-Erlkönigs war bei leichten Minusgraden auf der schnurgeraden Straße gefahren, verlor die Kontrolle und schlug auf einer Strecke von zweihundert Metern mehrfach in die Leitplanken ein. Der Ferrari drehte sich und blieb quer zur Fahrbahn stehen. Kurz darauf verständigten Verkehrsteilnehmer den Notruf über ein brennendes Fahrzeug. „Auf der Anfahrt wurde durch die Leitstelle bekannt, dass es sich um ein Elektro-Fahrzeug handelt“, erklärt Feuerwehr-Einsatzleiter Andreas Koch von der Hoffenheimer Feuerwehr für die es der erste Unfall mit einem E-Auto war. Der Testwagen zeigte Koch zufolge allerdings keine Rauchentwicklung. Aufgrund der stark mit Trümmern bedeckten Fahrbahn und des querstehenden Ferrari blieb die Strecke in der Nacht längere Zeit gesperrt. Einziger Trost bei diesem ungewollten Leak: Der Fahrer blieb durch die gut funktionierenden Sicherheitssysteme an Bord unverletzt.

Kommentare

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Login/Sign up