0

Gratis-Lernstunden für Berufliche Schulen des
Rhein-Neckar-Kreises

Die Schülerinnen und Schüler von Beruflichen Schulen in der Trägerschaft des Rhein-Neckar-Kreises freuen sich auf einen interessanten und informativen Besuch in der Sinsheimer KLIMA ARENA. Ermöglicht wird dieses besondere Bildungserlebnis durch die AVR UmweltService GmbH. Als 100-prozentige Tochter des Rhein-Neckar-Kreises ist das Unternehmen tief in der Region verankert und stellt jetzt nach dem Motto „Wir sind von hier – wir tun etwas für hier“ insgesamt 250 Freikarten zur Verfügung. Demnach kommen die Erhart-Schott-Schule in Schwetzingen, die Hubert-Sternberg Schule in Wiesloch, die Sinsheimer Albert-Schweitzer-, Max-Weber-, Friedrich-Hecker- und die Steinsbergschule, die Johann-Philipp-Bronner-Schule in Wiesloch sowie die Hans-Freudenberg-Schule in Weinheim bald in den Genuss von Gratis-Lernstunden. Die KLIMA ARENA unterstützt das Projekt und steuert eine Rallye durch die Ausstellung sowie Workshops zu dem gemeinsamen Bildungspaket bei.

Dass die AVR UmweltService GmbH mit dem Freikarten-Kontingent einen weiteren, kleinen Baustein auf dem Weg hin zum klimaneutralen Rhein-Neckar-Kreis setzt und sich damit einmal mehr „in den Dienst einer guten Zukunft“ stellt, ist für Initiator Peter Mülbaier ein persönliches Anliegen. „Die KLIMA ARENA ist für uns hier ein idealer Partner. Nicht nur, weil wir in Sinsheim direkte Nachbarn sind. Die bemerkenswerten Ausstellungsbeiträge vermitteln die Themenbereiche Umwelt, Ressourcen und Klimaschutz, für die auch wir uns tagtäglich engagieren, in anschaulicher und erlebbarer Weise. Für die Schülerinnen und Schüler bedeutet das, dass sie sich als zukünftige Entscheidungsträger in Industrie und Wirtschaft hier aus erster Hand informieren und zukunftsorientierte Lösungsansätze erkennen können“, sagt der AVR Geschäftsführer. Und weil das Begreifen komplexer ökologischer Zusammenhänge zum einen sensibilisiert und zum anderen die jungen Menschen zu Multiplikatoren des Wissens macht, freut sich auch Matthias Köpfer über die anstehenden Bildungseinheiten. „Denn nur mit einer aufgeklärten und entsprechend motivierten Bürgerschaft lassen sich die regionalen Klimaschutzziele des Rhein-Neckar-Kreises mittel- und langfristig erfolgreich umsetzen“, weiß der Amtsleiter für Schule, Kultur und Sport des Rhein-Neckar-Kreises.

Als zeitgemäßen Diskussions- und Erlebnisraum, in dem zentrale gesellschaftliche Themen im Bereich Klimaschutz und Nachhaltigkeit erörtert werden, beschreibt Dr. Bernd Welz die KLIMA ARENA und fasst damit die wesentlichen Alleinstellungsmerkmale kompakt zusammen. „Mit unserer Ausstellung treten wir in einen aktiven Dialog mit den Besucherinnen und Besuchern. Wir verstehen uns deshalb nicht nur als Lernort und Wissensspeicher, sondern auch als schöpferischen Ort, der Kreativität und Verstehen fördert. Die KLIMA ARENA ist sozusagen ein Inspirationsort für Klimaschutz und für den nachhaltigen Umgang mit unserer Umwelt“, erläutert der Vorstandsvorsitzende die innovative Konzeption. Digitale Technologien machen dabei eine neuartige und umfassende Wissensvermittlung möglich, die verstärkt auf interaktive, partizipative und erzählerische Elemente setzt. „Das ist insbesondere für junge Menschen sehr interessant und deshalb ist der Schulterschluss mit der AVR UmweltService GmbH und dem Landkreis für uns eine Selbstverständlichkeit“.

Quelle: Stephan Grittmann

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zu Politik

Kommentare

Kommentarbereich geschlossen.