Politik

Demo gegen Hass und Hetze in Sinsheim: AfD sucht Dialog mit TSG Hoffenheim

0
20240208 sap tsg hoffenheim demo sinsheim

Partei spricht von Missverständnis

Die AfD Sinsheim hat die TSG Hoffenheim nach der Ankündigung des Vereins kritisiert, die Demonstration „Sinsheim ist bunt“ am 10. Februar 2024 zu unterstützen.

AfD sieht sich als Opfer von „haltlosen Kampagnen“

Die AfD wirft den Medien vor, „haltlose Kampagnen“ gegen die Partei zu fahren. Sie habe sich gewünscht, dass die TSG vor ihrer Entscheidung mit der AfD Kontakt aufgenommen hätte.

AfD-Kandidat für Ortschaftsrat bietet Dialog an

Der AfD-Kandidat für den Ortschaftsrat Hoffenheim, Christian Maier, bekräftigte seine Bereitschaft, mit der TSG zu sprechen und „gute Lösungen“ finden zu wollen. Welche genau, teilte die Partei in ihrer Stellungnahme nicht mit.

AfD sieht keine Widersprüche zwischen TSG-Unterstützung und AfD-Mitgliedschaft

Der AfD-Kreisvorsitzende Patrick Andreas Bauer betonte, dass es in Sinsheim-Hoffenheim viele Menschen gebe, die sowohl die TSG als auch die AfD unterstützten. Er sehe darin keinen Widerspruch.

Die AfD hat der TSG ein Gespräch angeboten, um die „Missverständnisse“ auszuräumen. Bauer ist zuversichtlich, dass „viele Dinge im persönlichen Gespräch beiseitegelegt werden könnten.

In Sinsheim und Waibstadt sind am Wochenende mehr als 1 600 Menschen bei Demonstrationen gegen Hass und Hetze auf die Straßen gegangen.

Redaktion
Senden Sie uns Ihren Beitrag oder Veranstaltungshinweis mit Klick auf den Button gerne zu.

Rückmeldung an den Autor?

Fehler entdeckt? Feedback? Jederzeit gerne per Mail oder telefonisch.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zu Politik