0


Bild (Stadt Sinsheim): Das Interesse an der Veranstaltung war groß. Bereits Anfang Juni waren alle Plätze in der Dr.-Sieber-Halle ausgebucht.

Oberbürgermeister Jörg Albrecht lud Sinsheimer Senioren in die Dr.-Sieber-Halle ein, wo er für sie kochte. Auf dem Menü standen Rindergulasch, Schnitzel mit Pilzsoße, Spätzle und Salat. Seit 8:00 Uhr morgens hatten rund 20 ehrenamtliche Helfer Gurken, Tomaten und Pilze geschnippelt, Salat geputzt und die letzten Vorbereitungen getroffen, um den rund 180 anwesenden Senioren einen ebenso schmackhaften wie vergnüglichen Tag zu bieten. Die Zubereitung des Fleischs übernahm Jörg Albrecht wie immer persönlich. Sage und schreibe 150 Schnitzel, 26 Kilogramm Rindergulasch und 25 Kilogramm Nudeln kochten und brieten in der Küche der Dr.-Sieber-Halle in großen Töpfen und dem Dampfgarer. Es war die bisher größte Menge Essen, die in der neuen Halle auf einmal zubereitet wurde. Dass dieses Jahr zwei Hauptgerichte zur Auswahl standen, war ein Novum und eine ganz besondere Herausforderung, berichteten der Oberbürgermeister und sein Helferteam. „Wir machen das nun seit zehn Jahren. Da wollten wir zum Jubiläum schon etwas Besonderes bieten“, so Albrecht.

Das erste Mal fand die Kochaktion des Oberbürgermeisters 2012 nach seiner Wahl statt. Ursprünglich als einmalige Aktion geplant, kam das damals so gut an, dass daraus eine regelmäßige Veranstaltung wurde. Einmal im Jahr greift Albrecht seither zu Kochlöffel und Schürze und verköstigt Sinsheimer Senioren. In den vergangenen zwei Jahren konnte die inzwischen zur Tradition gewordene Veranstaltung nicht stattfinden. Umso größer war die Freude aller Beteiligten nun auf den Tag. Die Stimmung vor Ort war entsprechend ausgelassen, es gab zahlreiche Komplimente für das gute Essen. Bevor die ersten Salate verteilt wurden, sangen Pater Thomas Palakudiyil, Pfarrer Hendrik Fränkle und Pastorin Raphaela Swadosch gemeinsam das Tischgebet „Alle guten Gaben“.

Nach dem Mittagessen gab es Kaffee und Kuchen sowie ein kurzweiliges Rahmenprogramm. Richard Spranz, Helmut Deck und Rolf Kühner unterhielten die Gäste musikalisch mit Gitarren, Klavier und Gesang. Oberbürgermeister Jörg Albrecht nutzte am frühen Nachmittag die Gelegenheit, den ehrenamtlichen Helfern, von denen einige seit 2012 regelmäßig Teil des Teams sind, auf der Bühne seinen Dank auszusprechen und jeweils ein kleines Präsent zu überreichen. „Ich freue mich außerordentlich, Sie alle wieder in diesem Rahmen begrüßen zu dürfen. Ein solcher Tag wird zuallererst auch durch die tatkräftige Unterstützung aller Helfer vor und hinter den Kulissen ermöglicht. Dafür danke ich herzlich.“

Im Foyer boten die Stände der Rheumalige, des VdK, der Polizei sowie der Stadt Sinsheim den ganzen Tag über die Möglichkeit, sich zum Gespräch zu treffen und Informationen auszutauschen, organisiert von der Seniorenbeauftragten der Stadt Dr. Maria Bitenc.

Die Initiative Sinsheimer Weihnachtsmarkt unterstützte die Kochaktion wie bereits in den Vorjahren mit einer großzügigen Spende. Rewe Lutz, die Gärtnerei Sitzler sowie die Bäckereien Gamlich und Hollenbach trugen mit ihrer Unterstützung zu einem rundum gelungenen Nachmittag bei. Das Fleisch lieferte die Metzgerei Hess.

Quelle: Stadt Sinsheim

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zu Sinsheim

Kommentare

Kommentarbereich geschlossen.