0

Erhebungsbeauftragte gesucht

Im Jahr 2022 wird in Deutschland nach rund 10 Jahren wieder ein Zensus (Volkszählung) durchgeführt. Hierfür werden Ehrenamtliche gesucht, die als Erhebungsbeauftragte im Rahmen der Haushaltebefragung mitarbeiten möchten. Jedem Erhebungsbeauftragten wird ein Arbeitsbezirk mit ca. 100 zu erhebenden Personen innerhalb der Stadt Sinsheim (mit Ortsteilen) zugeteilt. Das Interview wird an einem vorab vereinbarten Termin anhand des Fragebogens durchgeführt.

Weitere Informationen zum Zensus 2022 gibt es unter www.zensus2022.de.

Rahmenbedingungen

Die Befragungen finden von Mitte Mai 2022 bis Ende Juli 2022 statt. Die zeitliche Gestaltung in diesem Zeitraum ist flexibel möglich z.B. an Wochenenden oder in den Abendstunden. Die Erhebungsbeauftragten erhalten eine steuerfreie Aufwandsentschädigung nach Anzahl der geführten Interviews (ca. 500 – 700 Euro).

Erhebungsbeauftragte sollten über eine strukturierte und organisierte Arbeitsweise verfügen sowie Spaß an der Arbeit mit Menschen und eine gute Kommunikationsfähigkeit besitzen. Der vertrauliche und zuverlässige Umgang mit sensiblen Daten wird vorausgesetzt. Für die Tätigkeit muss man mindestens 18 Jahre alt sein, einen Wohnsitz in Deutschland haben und die Schulung im Frühjahr 2022 in Sinsheim absolvieren.

Für die Haushaltsbefragung liegt ein Hygienekonzept vor, das der pandemischen Lage flexibel angepasst wird.

Interessenten an einer Tätigkeit als Erhebungsbeauftragter werden gebeten, eine E-Mail mit Lebenslauf an zensus@sinsheim.de zu senden. Weitere Fragen beantwortet die Zensus Erhebungsstelle auch gerne telefonisch unter 07261 404-404 bzw. 07261 404-250 (täglich erreichbar von 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr).

Quelle: Stadt Sinsheim

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zu Sinsheim

Kommentare

Kommentarbereich geschlossen.