0

Nachdem im vergangenen Jahr die Aktion „Weihnachten für Barcs“ coronabedingt ausfallen musste, können in diesem Jahr wieder viele Weihnachtsüberraschungen auf die Reise in Sinsheims Partnerstadt gehen. Mehr als 550 Päckchen sortierten Mitglieder des Freundeskreises Barcs gemeinsam mit den beiden Vorsitzenden Frank Hochmuth und Michael Riedlberger vergangenes Wochenende. Die Pakete wurden auf ihren Inhalt hin kontrolliert und entsprechend den Schulen, Altersgruppen und dem jeweiligen Geschlecht der zu Beschenkenden kontrolliert.

Bild (Stadt Sinsheim): Schüler der ASS spendeten für die Aktion

Die Päckchen werden an den drei Schulen in Barcs, der Deák Ferenc Általános Iskola, der Szivárvány Egymi und der Barcsi Arany János Általános Iskola verteilt. Die beiden Vorsitzenden des Freundeskreises machen sich nun in einem städtischen Transporter auf den Weg, damit die Geschenke rechtzeitig zum Nikolaustag überreicht werden können.

„Wir sind erneut überwältigt von der Spenden- und Hilfsbereitschaft der Bevölkerung“, heißt es aus den Reihen des Freundeskreises Barcs. Der Freundeskreis dankt allen, die voller Engagement Kartons gepackt haben, um den Kindern in Barcs ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern.

Unter den Spendern ist auch eine komplette Klasse der Albert-Schweitzer-Schule in Sinsheim. Als die Schüler der Erzieherklasse von Lehrerin Sara Faix von der Aktion erfuhren, haben sie sich ohne zu zögern zum Mitmachen entschieden. „Wir haben den Schülern freigestellt mitzumachen. Von den 21 anwesenden Schülern haben sich alle beteiligt“, berichtet Faix stolz. Der Förderverein der Schule hat Geld gespendet, von dem für die Weihnachtspäckchen eingekauft wurde. Jeder Schüler hat obendrein nochmal fünf Euro investiert. „Manche sogar mehr“, wie die Lehrerin verrät. „Dann wurde auch schon noch mal ein Kuscheltier extra gekauft.“

„Das Engagement der Schüler der Albert-Schweitzer-Schule für die Spendenaktion ist vorbildlich“, betont Oberbürgermeister Jörg Albrecht. „Ich bin ihnen und ihrer Lehrerin sehr dankbar. Ich bin froh und stolz, wenn ich sehe, wie viele Menschen für diese besondere Aktion gespendet haben. Ein großer Dank gebührt insbesondere dem Freundeskreis Barcs für die Idee zur Aktion und die tatkräftige Umsetzung.“

Quelle: Stadtverwaltung Sinsheim

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zu Sinsheim

Kommentare

Kommentarbereich geschlossen.